Themen

Fachkräftemangel – Dagegen ist ein Kraut gewachsen

Group of business people having meeting in office of start up

Die Zeiten ändern sich.
Früher hieß es: ‚Warum soll ich sie einstellen?’ Heute heißt es: ‚Warum soll ich mich bei Ihnen bewerben?’

In einigen Branchen ist er schon angekommen – der Fachkräftemangel. Der Klein- und Mittelstand leidet besonders darunter, da ‚die Großen’ mit ihren Möglichkeiten und Angeboten den Arbeitsmarkt leer räumen.

Dem Ganzen hilflos zuzusehen, dazu besteht meiner Meinung nach kein Grund.
KMU’s, die sich auf die neue Situation einlassen, finden genügend Argumente, warum sich Fachkräfte bei ihnen bewerben sollen.

Wie kann ein Strategieplan aussehen?

Nach dem Motto: Der Köder muss dem Fisch und nicht dem Angler schmecken, ist es hilfreich sich erst einmal darüber Gedanken zu machen, welche Motive die Menschen bewegen. Hierzu gibt die Motivationspsychologie Auskunft: Anerkennung, Beziehung, Status, Lernen, Gestalten, Selbstverwirklichung, um ein paar Beispiele zu nennen.

Betrachten wir nun die Vorteile im Arbeitsalltag, die KMU’s gegenüber großen Unternehmen bieten, können viele Motive, die zur Zufriedenheit in der Arbeit führen, abgedeckt werden:

– persönliche Atmosphäre,
– mehr Entscheidungsspielräume,
– abwechslungsreiche Tätigkeiten,
– näher dran am geschäftlichen Ablauf mit mehr Einblick in das gesamte Unternehmen,
– stärker eingebunden am Unternehmenserfolg,
– schnelle Verantwortungsübernahme,
– Beförderung nach Leistung,
– mehr Flexibilität,

Besonderheiten, die Ihr Unternehmen ausmacht, sollten Sie in der Präsentation nach außen unbedingt herausstellen. Den Emotionen sind starke Sympathieträger. Mitarbeiter wollen Stolz auf ihr Unternehmen sein und an herausfordernden Zielen arbeiten. Hier ist die Führungskraft gefragt, die Mitarbeiter zu fordern und zu fördern.

Das Thema Qualität der Führungsarbeit wird bei vielen KMU’s vernachlässigt. Führungsarbeit ist erlernbar und beginnt mit dem ersten Mitarbeiter. Sich hier weiter zu bilden ist ein wichtiger Schritt in Richtung Mitarbeiterbindung.

Kreativität ist bei der Mitarbeitersuche gefragt. Wer ungewöhnliche Wege geht fällt auf, hebt sich von der Masse ab und wird als erstes gesehen.

Bei der Mitarbeiterauswahl zählen nicht nur die Zeugnisse. Stellen Sie sich folgende Fragen: Passt sie/er menschlich gut ins Team? Welche Talente bringt sie/er mit? Wo sind die im Unternehmen einsetzbar, so dass alle davon profitieren?

Nur wenn alle Faktoren für beide stimmen, entsteht auf Dauer eine zufriedenstellende Arbeitsbeziehung. Und das, ist immer noch die beste Werbung für neue Mitarbeiter.