Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Der Wandel des Belastungsspektrums der Arbeit und die Veränderungen von Anforderungen am Arbeitsplatz haben zur Konsequenz, dass der Einfluss von psychischen Faktoren in der Arbeitswelt zugenommen hat. Aus dieser Entwicklung resultiert die Erweiterung des § 5 ArbSchG, die jeden Arbeitgeber seit dem September 2013 verpflichtet, bei der Gefährdungsbeurteilung auch die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz zu ermitteln. Flyer Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung

§ 5 ArbSchG: Beurteilung der Arbeitsbedingungen
(1) Der Arbeitgeber hat durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind.
(2) Der Arbeitgeber hat die Beurteilung je nach Art der Tätigkeiten vorzunehmen. Bei gleichartigen Arbeitsbedingungen ist die Beurteilung eines Arbeitsplatzes oder Tätigkeit ausreichend.
(3) Eine Gefährdung kann sich insbesondere ergeben durch
[1. ... 5.]
6. psychische Belastung bei der Arbeit.

Was heißt das für Sie als Arbeitgeber?

Die Gefährdungsbeurteilung dient dem betrieblichen Gesundheitsschutz und unterstützt Sie dabei, die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu sichern und zu verbessern. Als Arbeitgeber haben Sie nach § 5 ArbSchG die Verpflichtung, die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz systematisch zu ermitteln, passende Schutzmaßnahmen abzuleiten, deren Umsetzung und Wirksamkeit zu kontrollieren und das Ganze zu dokumentieren.
Für viele Arbeitsgeber stellt sich nun die Frage: Haben wir in unserem Betrieb das Know-how und die personellen Ressourcen zur Umsetzung dieser gesetzlichen Vorgaben?

Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Bei der Vorgehensweise zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung haben sich folgende Prozessschritte bewährt:

GpsyB1

So kann die Lösung für Sie aussehen

Sie erhalten Unterstützung in den einzelnen Prozessschritten und eine individuell auf Ihren Betrieb abgestimmte Planung. Von der Beratung über die Erstellung, Auswertung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung bis hin zur Ableitung der Schutzmaßnahmen steht Ihnen kompetente Hilfe zur Seite.

Ihre Vorteile:
•  Rechtssicherheit bei den gesetzlichen Vorgaben.
  Thematisierung bzw. Kontrolle psychischer Belastungen in Ihrem Unternehmen.
  Fehlzeiten werden reduziert.
  Erhöhung der Leistungsstärke und Bindung Ihrer Mitarbeiter.
  Schonung Ihrer Ressourcen.


Interesse? Fragen?

Ich freue mich von Ihnen zu
hören!