Konflikte im Unternehmen

Konflikte im Unternehmen

Ein Unternehmen ist ein komplexes Gebilde, das aus vielen verschiedenen Faktoren besteht. Um die Komplexität vereinfacht darzustellen, kann ein Unternehmensmodell gebildet werden, das aus den folgenden drei Ebenen besteht:

 

Ebene

Beschreibung

Menschen

die Mitarbeiter und Kunden des Unternehmens

Prozesse

die Interaktionen zwischen den Mitarbeitern und zwischen Mitarbeitern und Kunden

Strukturen

die Unternehmenskultur, Unternehmenspolitik, Hierarchieebenen, Personalsysteme

 

Alle drei Ebenen sind miteinander vernetzt und machen den Erfolg eines Unternehmens aus.

Durch die Vielzahl der beeinflussenden Faktoren ist es schwierig das Zusammenspiel im Blick und unter Kontrolle zu halten. Konflikte sind insofern etwas ganz natürliches, da aufgrund der verschiedenen Wechselwirkungen von Unklarheiten und Spannungen die Gegensätze niemals völlig ausgeräumt werden können.

 

Ebene

Konfliktpotenzial

Menschen

Individuelle Interessen, Bedürfnisse und Ziele, kultureller und gesellschaftlicher Hintergrund, fachliche Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit

Prozesse

Werte, Aufgabenverteilungen, Funktionen, Unternehmensidentität, informelle Spielregeln, Teamarbeit, Betriebsklima, Entscheidungsprozesse, Gehaltsfindungssysteme, Veränderungsmanagement

Strukturen

Aufbauprinzipien der Organisation, Linien- und Stabsstellen, Führungshierarchie, Leitsätze, physische Ressourcen, Planungssysteme, Kontrollsysteme

 

Ein modernes Unternehmen muss deshalb lernen, mit diesen Konfliktpotenzialen umzugehen und damit eine gesunde Konfliktkultur schaffen: D.h. es muss sich Möglichkeiten eröffnen, mit einem flexiblen Konfliktmanagement enstehende Konflikte zu erkennen und darauf reagieren. Denn darin besteht auch die große Chance im Konfliktfall, die Bereiche zu verbessern, die den Konflikt ausgelöst haben.

 

Was bietet ein modernes Konfliktmanagementsystem?

Ein Konfliktmanagement bietet mit seinen Analysen, Methoden und Maßnahmen wichtige Werkzeuge, um Konflikte frühzeitig zu erkennen. Werden Konflikte konsequent gemanagt, ist das Ergebnis eine gesunde Konfliktkultur im Unternehmen.

Das bedeutet nicht, dass es ab sofort keine Konflikte mehr gibt! Das wäre auch gar nicht sinnvoll, da Konflikte durchaus auch positiv wirken können. Denn in jedem Konflikt steckt die Chance, notwendige Veränderungen im Unternehmen zu erkennen und umzusetzen: Damit können Konflikte konstruktiv zu wichtigen Änderungen im Unternehmen beitragen und verlieren so ihre destruktive Wirkung.

 

Eine gesunde Konfliktkultur erreichen Sie durch ...

        1. Konfliktvorbeugende Maßnahmen

             Analyse des Konfliktpotenzials
             Beratung und Schulung der Mitarbeiter Konflikte zu verstehen und zu erkennen
             Moderation bei schwierigen Gesprächen
             Externer Konfliktberater

       2. Konfliktbearbeitende Maßnahmen

             Konfliktanalyse
             Konfliktlösungsgespräch bei den ersten Unstimmigkeiten
             Mediation bei bereits eskalierten Konflikten

 

Jeder Konflikt ist auch eine Chance

Konflikte können nach dem Unternehmensmodell durch Menschen, Prozesse und Strukturen begründet sein. Im Rahmen des Konfliktmanagements klärt die Konfliktdiagnose die Ursachen eines Konflikts. Dabei wird untersucht, welche Ebenen, in die Konfliktlösung einbezogen werden müssen und wo eine Veränderung stattfinden muss, damit die Konflikte dauerhaft gelöst werden können.

 

Ebene

Mögliche Maßnahmen

Menschen

Die Kommunikation untereinander verbessern
Arbeitstechniken umstellen, optimieren
Coaching als Personalentwicklungsmaßnahme

Prozesse

Abläufe, Schnittstellen analysieren, optimieren
Prozesse verbessern
Qualitätsstandards festlegen
Arbeitsorganisation umstellen

Strukturen

Organisationsentwicklung

 

Durch diese Maßnahmen wird nicht nur ein bestehendes Konfliktpotenzial verringert. Es kann die Zufriedenheit und die Arbeitsmotivation der Mitarbeiter erhöhen.
Daraus entstehen wieder bessere Resultate für das Unternehmen.

Konflikte "herunterzuspielen" oder gar zu "ignorieren" kann sehr leidvoll für die Beteiligten und sehr kostenintensiv für das Unternehmen sein. Das dies nicht so sein muss hat jedes Unternehmen in der Hand, denn nicht der Konflikt bestimmt seinen Ausgang, sondern die Personen, die ihn austragen.

Konflikte sind alltägliche Ereignisse, die zu bewältigen jeder lernen kann.

 

 

Konflikte sind ungelöste Probleme. Sie zeigen, dass im Team oder in der Organisation etwas nicht passt.

Sie sind also Anzeichen für eine notwendige Veränderung - damit sind Konflikte auch Chancen.

Konflikte ansprechen und lösen ist eine konstruktive Nutzung dieser Chancen.

Genau hier liegt Ihre Verantwortung als Führungskraft.